20.11.01 18:08 Uhr
 287
 

US-Webseitenbetreiber wegen Heilungsmethoden für Milzbrand abgemahnt

Wegen dem Fehlen wissenschaftlicher Beweise für die auf den etwa 40 Webseiten verbreiteten Heilungsmethoden für Milzbrand haben US-Behörden gestern deren Betreiber abgemahnt. Dazu gehören beispielsweise Zink-Mineralwasser und Oregano-Öl.

Auch würden die Betreiber versuchen, ihre Gewinne aufgrund der momentanen Angst der Menschen vor Milzbrand zu erzielen. Die Seiten sollen nach dem Willen der Behörden geschlossen werden.

Sollten die Betreiber ihre Produkte weiter bewerben oder verkaufen, erwarten sie hohe Strafen. Wer sich nicht an die Abmahnung hält, wird mit einer Geldstrafe in Höhe von 11.000 Dollar belegt. Welche Seiten diese Produkte anbieten wurde nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Webseite, Heilung
Quelle: www.deutschlandmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?