20.11.01 18:08 Uhr
 287
 

US-Webseitenbetreiber wegen Heilungsmethoden für Milzbrand abgemahnt

Wegen dem Fehlen wissenschaftlicher Beweise für die auf den etwa 40 Webseiten verbreiteten Heilungsmethoden für Milzbrand haben US-Behörden gestern deren Betreiber abgemahnt. Dazu gehören beispielsweise Zink-Mineralwasser und Oregano-Öl.

Auch würden die Betreiber versuchen, ihre Gewinne aufgrund der momentanen Angst der Menschen vor Milzbrand zu erzielen. Die Seiten sollen nach dem Willen der Behörden geschlossen werden.

Sollten die Betreiber ihre Produkte weiter bewerben oder verkaufen, erwarten sie hohe Strafen. Wer sich nicht an die Abmahnung hält, wird mit einer Geldstrafe in Höhe von 11.000 Dollar belegt. Welche Seiten diese Produkte anbieten wurde nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Webseite, Heilung
Quelle: www.deutschlandmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?