20.11.01 15:00 Uhr
 54
 

Elvis-Gedächnisstätte leidet auch an den Terroranschlägen

Rund ein Drittel der Besucher der Elivs-Gedächnisstätte in Graceland/Memphis sind ausgeblieben, somit leidet auch das 'King of Rock 'n' Roll'-Unternehmen an den Anschlägen vom September. Die Besucher bleiben aus.

50 Angestellte mussten bisher schon entlassen werden. Vor allem Fans von weiter her verzichten im Moment auf Überseeflugreisen. Zu Glanzzeiten pilgerten bis zu 750.000 Besucher jährlich nach Graceland.


Auf eine Entspannung der Lage hoffen die Betreiber im kommenden Sommer, da ist nämlich der 25. Todestag der über Wochen zelebriert wird. Elvis starb am 16. August 1977.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Terror, Elvis Presley
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer singt mit totem Elvis Presley ein Duett auf neuer CD
Elvis Presley-Ranch: Zwanzigmillionster Besucher gezählt
Dr. George Nichopoulos tot: Er verschrieb Elvis Presley Unmengen an Tabletten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer singt mit totem Elvis Presley ein Duett auf neuer CD
Elvis Presley-Ranch: Zwanzigmillionster Besucher gezählt
Dr. George Nichopoulos tot: Er verschrieb Elvis Presley Unmengen an Tabletten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?