20.11.01 14:34 Uhr
 63
 

Swinger-Club war Tarnung: Bordell geschlossen - Gruppensex bleibt tabu

Ein zweites Standbein habe er sich schaffen wollen, so verteidigte sich ein Gastwirt in der fränkischen Provinz. Es half nichts: Die Polizei machte seinen mutmaßlichen Swinger-Club in der 'Schwarzen Pfütze' in Rottershausen dicht.

Auch wenn sich die Wertvorstellungen der Gesellschaft geändert hätten, bleibe Gruppensex und Partnertausch in einem Restaurant tabu, urteilte das Gericht und gab damit dem Landratsamt recht.

Der Gastwirt hatte einerseits das Treiben als Swinger-Club ausgegeben, somit schützt ihn das Recht auf Intimsphäre. Gleichzeitig inserierte er in Kontaktanzeigen mit wenig doppeldeutigen Inseraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gruppe, Club, Bordell, Tarnung
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?