20.11.01 13:54 Uhr
 40
 

Hickhack um indianischen Familiennamen

Ein bedauerlicher Fehler, so nennt die Ordnungsamtsleiterin die Austellung eines Reisepasses auf den Familiennamen 'Walkinstikt-Man-Alone' ('Hermelin, das alleine läuft'). Nun klagt die frischgebackenen Ehefrau eines nordamerikanischen Indianers.

Doch so schnell wie das Hermelin läuft es bei deutschen Gerichten nicht. So will das Amtsgericht erst die Stellungnahmen des amerikanischen Konsulats und des Verwaltungsamtes. In einem halben Jahr wird Kerstin Steinbrecher Bescheid wissen.

'Ausgrenzung' nennen es die Eheleute, 'Rechtssicherheit' die Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie
Quelle: www.lr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?