20.11.01 13:54 Uhr
 40
 

Hickhack um indianischen Familiennamen

Ein bedauerlicher Fehler, so nennt die Ordnungsamtsleiterin die Austellung eines Reisepasses auf den Familiennamen 'Walkinstikt-Man-Alone' ('Hermelin, das alleine läuft'). Nun klagt die frischgebackenen Ehefrau eines nordamerikanischen Indianers.

Doch so schnell wie das Hermelin läuft es bei deutschen Gerichten nicht. So will das Amtsgericht erst die Stellungnahmen des amerikanischen Konsulats und des Verwaltungsamtes. In einem halben Jahr wird Kerstin Steinbrecher Bescheid wissen.

'Ausgrenzung' nennen es die Eheleute, 'Rechtssicherheit' die Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie
Quelle: www.lr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet
Tieraktivisten mit Scheinuniform "Pelzpolizei" gehen Passanten in Pelz an
Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Kenia: Politikerin fordert Sex-Verweigerung, um Wahlbeteiligung zu steigern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?