20.11.01 13:27 Uhr
 162
 

Miese Kundenbetreuung: AOL trennt sich von Call-Center-Leiter

AOL hat seit diesem Sommer vermehrt mit Kundenbeschwerden zu tun, da Kündigungen der Kundenaccounts unberücksichtigt blieben. Die Kunden hatten ihre Accounts schriftlich gekündigt.
Wie bei AOL üblich, riefen die Service-Angestellten die Kunden an.

Hiermit will man die Gründe für eine Kündigung erfahren und gegebenenfalls den Kunden mit Freistunden weiter bei der Stange halten. Nimmt der Kunde die Freistunden an, geht man seitens AOL davon aus, dass die Kündigung unwirksam wird.

Der Sprecher von AOL Jens Nordlohe bedauerte die Vorfälle und trennte sich von einem externen Call-Center-Leiter. Man werde in Zukunft die Kunden schriftlich über die Telefonate und den Stand ihrer Kündigungen informieren.


WebReporter: ODY
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Leiter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für Programmiersprache C++: Facebook führt neue Zeiteinheit Flick ein
Intel gibt nun Warnung vor eigenem Sicherheits-Update heraus
Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Halle: 34-Jähriger gesteht Entführung eines Linienbusses
Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?