20.11.01 13:27 Uhr
 162
 

Miese Kundenbetreuung: AOL trennt sich von Call-Center-Leiter

AOL hat seit diesem Sommer vermehrt mit Kundenbeschwerden zu tun, da Kündigungen der Kundenaccounts unberücksichtigt blieben. Die Kunden hatten ihre Accounts schriftlich gekündigt.
Wie bei AOL üblich, riefen die Service-Angestellten die Kunden an.

Hiermit will man die Gründe für eine Kündigung erfahren und gegebenenfalls den Kunden mit Freistunden weiter bei der Stange halten. Nimmt der Kunde die Freistunden an, geht man seitens AOL davon aus, dass die Kündigung unwirksam wird.

Der Sprecher von AOL Jens Nordlohe bedauerte die Vorfälle und trennte sich von einem externen Call-Center-Leiter. Man werde in Zukunft die Kunden schriftlich über die Telefonate und den Stand ihrer Kündigungen informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Leiter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?