20.11.01 12:42 Uhr
 105
 

Microsoft gibt Fehler bei der Bearbeitung von Softwarelücken zu

Das Unternehmen Microsoft gibt zu, dass es bei der Fehlerbehebung der jüngst aufgetretenden Sicherheitslücken im Internet Explorer Pannen gegeben hat. Microsoft entschuldigte sich ausserdem für ungenaue Angaben über den zeitlichen Ablauf der Panne.

Obwohl Microsoft schon am 1. November von der Sicherheitsfirma Online Solutions auf den Fehler hingewiesen wurde, dauerte es zwei volle Wochen bis Microsoft reagierte.

Online Solutions hatte zwischenzeitlich den Fehler am 9. November veröffentlicht, weil sie keine Antwort von Microsoft bekommen hatten. Als Grund für die Verzögerung gab Microsoft an, dass man die Warnung erst gründlich geprüft habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Fehler, Bearbeitung
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?