20.11.01 12:39 Uhr
 122
 

Sasha der Dödel: ich finde Nationalstolz unwichtig

Der Geburtsort ist egal, meint der Popstar Sasha. Von Nationalstolz halte er wenig. Stolz sollte man nur auf das sein, was man aus eigener Kraft oder mit Hilfe von anderen erreicht hat.

Er könne gut nachvollziehen, dass der Patriotismus in Deutschland nicht so ausgeprägt sei wie z.B. in den USA.

Seine Aussichten für eine weitere US-Tour schätzt er nach eigener Aussage folgendermaßen ein: 'Da kommt der Dödel aus Deutschland. Und die Amerikaner sagen: Dödels haben wir auch.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WebRep
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Nation, National
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Madonna hält drastische Anti-Trump-Rede bei Demo
Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"
Leitungswasser in Til Schweigers Restaurant kostet 4,20 Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot
Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?