20.11.01 12:21 Uhr
 4
 

Microsoft: Einstellung weiterer Gerichtsverfahren?

Nach einer kürzlich erzielten Einigung mit dem U.S. Department of Justice steht die Microsoft Corp. nun unmittelbar vor der Einstellung weiterer kartellrechtlicher Gerichtsverfahren. Wie das Wall Street Journal in seiner Online-Ausgabe am Dienstag berichtet, handelt es sich dabei mehrere Sammelklagen von Privatpersonen.

Der Zeitung zufolge hat sich der weltgrößte Software-Hersteller dazu bereit erklärt, über 14.000 der ärmsten Schulen in den USA Software und Computer im Wert von rund 1,1 Mrd. Dollar zur Verfügung zu stellen, um die meisten der laufenden Vertretungsklagen zu beenden.

In den Klagen wird Microsoft vorgeworfen, sich seiner führenden Marktposition bedient zu haben, um Millionen von Menschen einen zu hohen Betrag für Software und Computer in Rechnung zu stellen, so das WSJ weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Microsoft, Einstellung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?