20.11.01 12:17 Uhr
 2.740
 

Rumsfeld: "Wir machen keine Gefangene"

Nach Aussage des amerikanischen Verteidigungsministeriums sind die Truppen dazu angehalten keine Gefangene zu machen. Rumsfeld betonte nochmals, dass die Söldner in Kundus kein freies Geleit erhalten werden.

Am liebsten wäre es ihm, wenn sämtliche Kämpfer ums Leben kämen oder durch die Nordallianz gefangen werden, da sie sonst ein riesiges Potential an Terroristen darstellen würden.

Die Nordallianz allerdings wäre bereit, die mehreren tausend Talibankämpfer ziehen zu lassen, sollte ein Drittland diese als Flüchtlinge aufnehmen. So soll ein Blutbad verhindert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickFFM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefangene
Quelle: www.thetimes.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?