20.11.01 10:12 Uhr
 291
 

ICANN wurde Opfer von Denial-of-Service Attacken

Wie jetzt bekannt wurde, war die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) letztes Wochenende das Ziel von einigen Denial of Service (Dos) Attacken.

Die Rechner der ICANN wurden wegen der D-DoS-Attacken sofort vom Netz getrennt. Laut dem technischen Manager John Crain war der Root-Name-Server der ICANN nicht betroffen.

Die Attacke galt mehr den Webseiten der ICANN und der IANA, die für die Länderdomains zuständig ist.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Attacke, Service, Attac, ICANN
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finanzministerium: Geschachere um Wolfgang Schäubles Ministerposten
Umfrage: Weniger Deutsche sehen in Zuwanderung ein Problem
Bundesliga: Fan erhält Stadionverbot, weil er Oralsex mit Eis imitierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?