20.11.01 09:44 Uhr
 73
 

Papst übermittelt seine Botschaften wegen Krankheit über das Internet

Die Ärzte haben Papst Johannes Paul II. wegen Problemen mit der Gesundheit vorgeschlagen, von Reisen in ferne Länder Abstand zu halten.

Aus diesem Grund hat sich der 81-Jährige entschlossen, seine Botschaften in Zukunft nicht mehr persönlich zu überbringen.

Zum Ende der Woche wird der Papst deshalb den Bischöfe in Ozeanien, Australien, Neuseeland und auf den Inseln im Südpazifik seine Botschaft durch das Internet übermitteln lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Papst, Krank, Krankheit, Botschaft
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?