20.11.01 09:41 Uhr
 2
 

Softline trotz Umsatzwachstum mit Verlust

Das Softwareunternehmen Softline konnte den Umsatz im vergangenen Quartal aufgrund der Zukäufe von Rapid Group und Trade Up von 15,8 auf 21,4 Mio. Euro steigern. Gleichzeitig stieg allerdings auch der Fehlbetrag von 0,4 Mio. Euro auf 1,9 Euro an. Damit liegt das Unternehmen im Rahmen der eigenen Planungen.

Die Planung für das Gesamtjahr von einem Wachstum in Höhe von 17 Prozent auf 100 Mio. Euro Umsatz wird weiterhin aufrecht erhalten.

Die Aktie gewinnt aktuell 22 Prozent auf 2,45 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?