20.11.01 09:16 Uhr
 22
 

Broadcom verklagt den Chiphersteller Intel

In der Technologiebranche gehören Patente zum wertvollsten Gut, das ein Unternehmen besitzen kann. Aus diesem Grund gibt es zwischen den einzelnen Unternehmen immer wieder Streitereien über etwaige Patentrechtsverletzungen. Jüngst haben sich z.B. Rambus und Infineon gestritten und sich dabei sogar gegenseitig beschuldigt, die Patente des anderen verletzt zu haben.

Jetzt hat sich auch das Technologieunternehmen Broadcom dazu entschlossen, den Chiphersteller Intel wegen einer solchen Verletzung der Rechte zu verklagen. Intel soll angeblich bei der Herstellung der Chips immaterielles Gut von Broadcom nutzen ohne dafür zu bezahlen.

Natürlich fordert Broadcom eine riesige Entschädigungssumme und sollte die Klage Erfolg haben, so hätte Broadcom damit einen sehr zahlungsfähigen Lizenzkunden gewonnen. In vielen Fällen kommen solche Klagen aber nicht zum Erfolg oder sie werden außergerichtlich beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich
Produktiver Arbeiten: Experten raten zu Pause alle 90 Minuten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?