20.11.01 09:16 Uhr
 22
 

Broadcom verklagt den Chiphersteller Intel

In der Technologiebranche gehören Patente zum wertvollsten Gut, das ein Unternehmen besitzen kann. Aus diesem Grund gibt es zwischen den einzelnen Unternehmen immer wieder Streitereien über etwaige Patentrechtsverletzungen. Jüngst haben sich z.B. Rambus und Infineon gestritten und sich dabei sogar gegenseitig beschuldigt, die Patente des anderen verletzt zu haben.

Jetzt hat sich auch das Technologieunternehmen Broadcom dazu entschlossen, den Chiphersteller Intel wegen einer solchen Verletzung der Rechte zu verklagen. Intel soll angeblich bei der Herstellung der Chips immaterielles Gut von Broadcom nutzen ohne dafür zu bezahlen.

Natürlich fordert Broadcom eine riesige Entschädigungssumme und sollte die Klage Erfolg haben, so hätte Broadcom damit einen sehr zahlungsfähigen Lizenzkunden gewonnen. In vielen Fällen kommen solche Klagen aber nicht zum Erfolg oder sie werden außergerichtlich beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?