20.11.01 08:58 Uhr
 1.081
 

Nvidia-Mitarbeiter wegen Xbox des Insider-Handels verdächtigt

Bevor noch Lieferverträge zwischen Microsoft und Nvidia offiziell bekannt gegeben wurden, haben sich mindestens vier Mitarbeiter des Chipherstellers mit Insider-Wissen, mehrere Aktienpakete gekauft.

Nicht nur; dass sie es selbst getan haben, haben sie auch noch ihren Bekannten- und Familienkreis ermutigt Aktien zu kaufen.

Dies sieht die Staatsanwaltschaft als Tatbestand des Insider-Handels und ermittelt nun gegen die Angestellten.

Die Aktie von Nvidia ist nach dem Deal mit Microsoft sprunghaft angestiegen.

Die Verdächtigten weisen jedoch jede Schuld von sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Handel, Xbox, Nvidia, Insider
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?