20.11.01 08:58 Uhr
 1.081
 

Nvidia-Mitarbeiter wegen Xbox des Insider-Handels verdächtigt

Bevor noch Lieferverträge zwischen Microsoft und Nvidia offiziell bekannt gegeben wurden, haben sich mindestens vier Mitarbeiter des Chipherstellers mit Insider-Wissen, mehrere Aktienpakete gekauft.

Nicht nur; dass sie es selbst getan haben, haben sie auch noch ihren Bekannten- und Familienkreis ermutigt Aktien zu kaufen.

Dies sieht die Staatsanwaltschaft als Tatbestand des Insider-Handels und ermittelt nun gegen die Angestellten.

Die Aktie von Nvidia ist nach dem Deal mit Microsoft sprunghaft angestiegen.

Die Verdächtigten weisen jedoch jede Schuld von sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Handel, Xbox, Nvidia, Insider
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uber-Fahrer rastet aus, als er zufällig Uber-Chef fährt: "Bin pleite deinetwegen"
Unerlaubte Telefonwerbung nimmt weiter zu
Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?