20.11.01 08:58 Uhr
 1.081
 

Nvidia-Mitarbeiter wegen Xbox des Insider-Handels verdächtigt

Bevor noch Lieferverträge zwischen Microsoft und Nvidia offiziell bekannt gegeben wurden, haben sich mindestens vier Mitarbeiter des Chipherstellers mit Insider-Wissen, mehrere Aktienpakete gekauft.

Nicht nur; dass sie es selbst getan haben, haben sie auch noch ihren Bekannten- und Familienkreis ermutigt Aktien zu kaufen.

Dies sieht die Staatsanwaltschaft als Tatbestand des Insider-Handels und ermittelt nun gegen die Angestellten.

Die Aktie von Nvidia ist nach dem Deal mit Microsoft sprunghaft angestiegen.

Die Verdächtigten weisen jedoch jede Schuld von sich.


WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Handel, Xbox, Nvidia, Insider
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?