20.11.01 08:06 Uhr
 12
 

Umsatzeinbruch bei Pixelpark

Der Internetdienstleister Pixelpark hat im vergangenen Quartal deutlich weniger umgesetzt. Wie das Unternehmen heute mitteilte, lagen die Erlöse mit 17,4 Mio. Euro rund 26 Prozent unter dem Vorquartal.

Das EBITDA lag mit -7,7 Mio. Euro ebenfalls etwas schlechter als die -6,2 Mio. Euro des Vorquartals. Der Cash-Bestand verringerte sich im dritten Quartal von 27,5 Mio. Euro auf 17,9 Mio. Euro.

Aufgrund des schlechten Umfeldes rechnet das Management in den kommenden sechs Monaten nicht mit einer Besserung, weswegen der Break Even im vierten Quartal nicht erreicht wird. Um dem entgegen zu wirken will das Unternehmen vertriebliche Aktivitäten verstärken und Kosten sparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Pixel, Umsatzeinbruch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke von Linken-Politiker wegen Volksverhetzung angezeigt
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?