20.11.01 07:41 Uhr
 107
 

Russland: Behörden halten Anschlag als Absturzursache für möglich

Wie schon bei SN berichtet wurde, ist gestern eine Propellermaschine im Norden Russlands abgestürzt. Bei dem Absturz waren alle 25 Insassen der Maschine ums Leben gekommen.

Nach neuesten Berichten von Augenzeugen, soll es zum Zeitpunkt des Unglücks eine laute Explosion und einen Lichtblitz gegeben haben.

Die Piloten hatten ausserdem keine technischen Probleme gemeldet, bevor die Propellermaschine plötzlich vom Radarschirm verschwand.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Anschlag, Absturz, Behörde
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?