20.11.01 07:10 Uhr
 44
 

Gen-Mutation läßt Männer unfruchtbar werden

Wissenschaftler aus den Kreisen um Jan van Deursen aus der Mayo Clinic berichten, dass sie den Grund für die männliche Unfruchtbarkeit entschlüsselt haben könnten.

Dabei wurde festgestellt, dass eine Mutation innerhalb des Gens Hrb zur männlichen Unfruchtbarkeit führe. Diese Gen-Mutation soll nach Berichten zufolge die Akrosom-Bildung in den Spermien verhindern.

Akrosomen ist darum so wichtig, da sie Enzyme enthalten, die notwendig sind, um überhaupt in die weibliche Eizelle eindringen zu können. Dieses wurde an Mäusen festgestellt und man geht davon aus, dass es beim Mann auch so stattfinden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Gen, Mutation
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?