19.11.01 22:57 Uhr
 172
 

T-System: Internetfilter soll Webseiten mit Pornografie blocken

Schul-Computer in Brandenburg und Bayern werden jetzt durch ein System der Firma T-System geschützt.

Ein Internetfilter soll den Zugriff der Schüler auf Internetseiten mit Drogen, Gewalt und Hardcore-Sex verhindern. Im Moment läuft eine dreimonatige Pilotphase, in der Lehrer das System testen sollen.

In dem Internetfilter sind rund 100 000 Einträge zu den verschiedensten „Verbotenen“ Themen gespeichert. Die Datenbank wird ständig erweitert und auf dem neuesten Stand gehalten, so ein Sprecher von T-System.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Porno, System, Webseite
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?