19.11.01 19:08 Uhr
 268
 

Kalashnikovs - Teppiche, die Geschichten aus Afghanistan erzählen

Seit mehr als 1.000 Jahren erzählen afghanische Frauen die Geschichte ihres Landes durch eine archaische Kunsttradition - Teppichknüpfen.

Eine Austellung dieses Kunsthandwerks läuft z.Zt. am Lindenmuseum in Stuttgart: 'Afghanistan: Lebensbaum und Kalashnikov'. 'Kalashnikovs' nennt man die Teppiche, die mit Schurwolle in verschiedenen Farben, Motiven und Ornamenten gefertigt sind.


Mit Schleifen und Knoten schaffen die Frauen wirklich realitätsnahe Bilder ihres Alltags, einschließlich der letzten Kriegskonflikte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Afghanistan, Geschichte, Teppich
Quelle: www.faz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?