19.11.01 19:08 Uhr
 268
 

Kalashnikovs - Teppiche, die Geschichten aus Afghanistan erzählen

Seit mehr als 1.000 Jahren erzählen afghanische Frauen die Geschichte ihres Landes durch eine archaische Kunsttradition - Teppichknüpfen.

Eine Austellung dieses Kunsthandwerks läuft z.Zt. am Lindenmuseum in Stuttgart: 'Afghanistan: Lebensbaum und Kalashnikov'. 'Kalashnikovs' nennt man die Teppiche, die mit Schurwolle in verschiedenen Farben, Motiven und Ornamenten gefertigt sind.


Mit Schleifen und Knoten schaffen die Frauen wirklich realitätsnahe Bilder ihres Alltags, einschließlich der letzten Kriegskonflikte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Afghanistan, Geschichte, Teppich
Quelle: www.faz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?