19.11.01 17:41 Uhr
 2
 

CAA trennt sich von Auslandstöchtern, Aktie +21%

Die CAA AG wird sich im Zuge einer Restrukturierung noch in diesem Jahr von ihren Auslandstöchtern CAA K.K. (Tokio) und CAA Inc. (Detroit) trennen. Die Geschäftskontakte in den weiterhin wichtigenaußereuropäischen Automobilmärkten werden jedoch fortgeführt.

Parallel hierzu wird die Konzentration auf die Kernmärkte in Deutschland und Europa verstärkt, was ein gerade abgeschlossener Kooperationsvertrag über zwölf Monate mit Harman Becker zeigt. Zusammen mit dem Spezialisten für Fahrerinformations-, Navigations- und Entertainment-Systeme soll ein Geschäftsvolumen von rund 19 Mio. DM realisiert werden.

Die Aktie der CAA AG, die sich eigenen Angaben zufolge mit der Trennung von den Auslandstöchtern zusätzlich eine deutliche Ergebnisverbesserung für 2002 sichert, steigt derzeit um 21,22 Prozent auf 3,77 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Ausland
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?