19.11.01 17:41 Uhr
 3
 

Palm und Handspring weiter deutlich im Plus

Die Aktien der amerikanischen Handheldhersteller Palm Inc. und Handspring Inc. weisen heute deutliche Kursgewinne auf und steigen aktuell 15 Prozent respektive 22 Prozent.

Bei beiden Unternehmen gab es sowohl eine gemeinsame als auch und unternehmensspezifische Nachrichten, welche die Kursexplosionen ausgelöst haben. Bei Palm hat sich der glücklose CEO Yankowski verabschiedet. Obwohl seine Nachfolge noch nicht bekannt ist, hat das Management die Prognosen für das laufende Quartal bestätigt und zudem angekündigt, dass man die Aufgliederung des Konzerns in eine Betriebssystemsparte und einen Bereich für die Herstellung der Palm-PDAs weiter forcieren werde. Außerdem kursieren in den vergangenen Tagen zahlreiche Gerüchte an der Wall Street, dass Palm und Handspring eventuell übernommen werden könnten. Bei Palm gibt es einen zusätzlichen Grund für die Phantasie: Anfang des kommenden Jahres, zwei Jahre nach dem IPO, kann Palm steuerfrei übernommen werden.

Bei Handspring wurde auf der Comdex Fall 2001 in Las Vegas zwei Smartphones - Kombigeräte aus PDA und Handy – vorgestellt. Diese sollen dem Unternehmen völlig neue Märkte eröffnen und einige Anleger geben dem neuen Produkt anscheinend große Chancen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Palm
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?