19.11.01 16:24 Uhr
 279
 

UN warnt vor erhöhter Drogenproduktion durch Nordallianz

Die Drogenkontrollbehörde der United Nations hat die Nordallianz als den grössten Drogenproduzenten in Afghanistan betitelt. Seit den Ereignissen in New York hat der Drogenschmuggel zugenommen, man braucht Geld für den Krieg.

Allein an der tadschikischen Grenze sind seit September diesen Jahres 1.2 Tonnen sichergestellt worden. Darunter eine dreiviertel Tonne Heroin.

Im Jahre 1999 wurden in Afghanistan 4600 Tonnen Opium produziert.


WebReporter: ropin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Droge, UN
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"
Donald Trump soll über Vize gesagt haben, dass dieser Schwule "aufhängen will"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?