19.11.01 15:51 Uhr
 80
 

Fußball: Dortmund-Coach kritisiert Bayern-Trainer

Die Nachricht sorgte schon vor einigen Tagen für Diskussionen: Ottmar Hitzfeld möchte zur Förderung des deutschen Nachwuchses und der Nationalmannschaft, dass bei jedem Bundesligaspiel eine Mindestanzahl von neun deutschen Spielern im Kader ist.

Dieser Vorschlag wurde von Dortmunds Coach Sammer und Sportdirektor Michael Zorc heftig kritisiert.

Sammer meint, dass Hitzfeld diesen Vorschlag nur macht, weil die Bayern ihre Transferpolitik gegenüber den letzten Jahren geändert haben. Andere Mannschaften haben diese Möglichkeiten nicht. 'Soll Cottbus den Spielbetrieb einstellen?', so Sammer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glaxantis
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Trainer, Dortmund
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball-Starcoach über Donald Trump: "Widerlich. Wie ein Sechstklässler"
Rad: Slowake Peter Sagan gewinnt als erster Fahrer dreimal hintereinander WM
Fußball: Paris Saint-Germain zahlt Millionenprämien für Elfmeter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?