19.11.01 15:18 Uhr
 4.865
 

10 Wochen danach: Feuer glimmt im WTC - es kann nicht gelöscht werden

Zehn Wochen sind seit den verheerenden Attentaten auf das New Yorker World Trade Center vergangen - das grauenvolle Bild hat sich seitdem kaum verändert: Immer noch umgeben Rauchschwaden die 'Ground Zero' genannte Trümmerwüste.

In den unteren Stockwerken, in denen man in den vergangenen Tagen vorrücken konnte (SN berichtete), brennt es immer noch - es handelt sich um kleine Schwelbrände, die durch Plastikreste und weitere brennbare Materialen genährt werden.

Sauerstoff ist kaum vorhanden - wird er allerdings durch Anheben der Trümmerteile den Herden zugeführt, kann es zu explosionsartigen Ausbrüchen kommen. Die Temperatur ist vergleichsweise gering - extrem giftige Gase sind also immer noch vorhanden.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Woche
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?