19.11.01 15:01 Uhr
 14
 

In Wuppertal werden Max Pechsteins Werke zu bewundern sein

Ab dem 25.11. bis zum 27.01. werden im Heydt-Museum in Wuppertal Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik des Künstlers Max Pechstein ausgestellt.


Bei einer Ankündigung der Präsentation wurde gesagt, dass der 1906 geborene Maler bei der Künstlervereinigung 'Die Brücke' das einzige studierte Mitglied gewesen sei. Er ist 1955 in Berlin gestorben.

170 seiner Werke wird man bewundern können, darunter auch robust geformte Akte, die eine starke sinnliche Ausstrahlungskraft haben.
Ebenso seine Vorliebe für die mächtigen Naturschauspiele wird deutlich.


WebReporter: Biggi0406
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wuppertal
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?