19.11.01 14:12 Uhr
 23
 

Brustkrebs doch nicht vererbbar?

Wer kennt nicht die Theorie, wenn in einer Familie bereits einmal Brustkrebs aufgetaucht ist, dann leiden alle anderen weiblichen Familienmitglieder an einem erhöhten Risiko einer Brustkrebserkrankung.



Doch das ist falsch, wenn in der Familie bereits ein Fall von Brustkrebs entdeckt wurde, dann müssen die anderen Frauen noch lange nicht an Brustkrebs erkranken.

Es leiden auch vielmehr Frauen an Brustkrebs, bei denen noch kein vorheriger Fall in der Familie aufgetreten ist.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brust, Brustkrebs
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?