19.11.01 13:15 Uhr
 22
 

Plattenfirma der Rolling Stones in den roten Zahlen

Die Musikbranche gerät zunehmend unter Druck. Dies zeigt sich auch bei dem britischen Musikkonzern EMI, bei dem auch die Rolling Stones und Mariah Carey unter Vertrag sind.

Nach rund 190 Millionen DM Gewinn im letzten Jahr sprechen die Zahlen dieses Jahres eine andere Sprache. Von April bis Ende September wird ein Verlust von 6.32 Millionen DM verbucht.

Auch die anderen Musikkonzerne wie Warner und Sony sprechen von einem schwachen Musikmarkt. Die Branche rechnet aber wie in jedem Jahr mit höheren Einnahmen in der zweiten Jahreshälfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Platte, Rolling Stones, Plattenfirma, Rolling Stone
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Überrascht war ich nicht": "Rolling Stones"-Gitarrist Ron Wood hatte Lungenkrebs
"Rolling Stones"-Ron Wood wird mit 68 Jahren noch einmal Vater von Zwillingen
Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman an Prostatakrebs erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Überrascht war ich nicht": "Rolling Stones"-Gitarrist Ron Wood hatte Lungenkrebs
"Rolling Stones"-Ron Wood wird mit 68 Jahren noch einmal Vater von Zwillingen
Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman an Prostatakrebs erkrankt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?