19.11.01 11:47 Uhr
 42
 

Nervöse Agenten hielten Abwasser für Biomüll - Viertel dekontaminiert

In Chester wurde ein 39-jähriger pakistanischer Einwanderer von einem 30-köpfigen FBI-Team zu Hause überrascht; mit gezogenen Waffen stürmten sie in seine Wohnung.

Der Grund wurde nicht veröffentlicht; ein Agent gab allerdings bekannt, dass der Einwanderer dabei gesehen wurde, eine Flüssigkeit aus dem Fenster geschüttet zu haben und einem Unbekannten einen silbernen Kanister übergeben zu haben.

Kazi, der Beschuldigte, gab an, es habe sich um schmutziges Wasser gehandelt; der Kanister sei ein Teller mit Essen gewesen; der Mann arbeitet als Tellerwäscher. Das FBI wies den Vorwurf des Übereifers zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: randwahn
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Viertel, Agent, Nerv
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?