19.11.01 11:47 Uhr
 42
 

Nervöse Agenten hielten Abwasser für Biomüll - Viertel dekontaminiert

In Chester wurde ein 39-jähriger pakistanischer Einwanderer von einem 30-köpfigen FBI-Team zu Hause überrascht; mit gezogenen Waffen stürmten sie in seine Wohnung.

Der Grund wurde nicht veröffentlicht; ein Agent gab allerdings bekannt, dass der Einwanderer dabei gesehen wurde, eine Flüssigkeit aus dem Fenster geschüttet zu haben und einem Unbekannten einen silbernen Kanister übergeben zu haben.

Kazi, der Beschuldigte, gab an, es habe sich um schmutziges Wasser gehandelt; der Kanister sei ein Teller mit Essen gewesen; der Mann arbeitet als Tellerwäscher. Das FBI wies den Vorwurf des Übereifers zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: randwahn
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Viertel, Agent, Nerv
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?