19.11.01 10:49 Uhr
 98
 

US-Bomben töten versehentlich Anti-Taliban-Politiker

Die afghanische Nachrichtenagentur AIP meldet, dass sieben Mitglieder der Anti-Taliban-Regierung im Osten von Afghanistan bei Angriffen der US-Luftwaffe versehentlich getötet wurden.

Die Männer hielten sich in einem Lager in der Ortschaft Schamschad auf, die ungefähr acht Kilometer von der Grenze zwischen Afghanistan und Pakisten liegt.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Politiker, Bombe, Taliban
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?