19.11.01 07:46 Uhr
 726
 

Schwedische Abgeordnete versuchen deutsches Dorf zu retten

Das Lausitzer Dorf Horno ist von der Umsiedelung seiner Bewohner und der anschließenden Zerstörung bedroht. Die Lausitzer Braunkohle AG will, dass dieses Dorf einem Tagebau zum Opfer fällt und 'abgebaggert' wird.

Nunmehr setzen sich schwedische Abgeordnete für das Dorf ein.

Der Mutterkonzern der Lausitzer Braunkohle AG, der schwedische staatliche Konzern Vattenfall, soll mit einem Beschluß gezwungen werden, den Tagebau Jänschwalde zu schließen. Notfalls könnte man das Dorf auch aus dem Tagebau aussparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Abgeordnete, Dorf
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?