19.11.01 09:43 Uhr
 108
 

ICE: Fünf Verletzte weil dieser zu schnell fuhr

Der ICE 91 Prinz Eugen ist am vergangenen Samstag nur knapp einer Katastrophe entgangen, als dieser mit 100 km/h statt erlaubten 80 km/h über eine Weiche fuhr, bei dieser Aktion wurden fünf Menschen leicht verletzt.

Der Zug der mit ca. 150 Passagieren unterwegs war, sollte auf einem Gleis einen Güterzug überholen, als dieser zu schnell fahrend auf das Gegengleis kam. Der Gleiswechselbetrieb wurde vorläufig eingestellt, bis die Auswertungen dieses Vorfalles geklärt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HaraldM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, ICE
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?