19.11.01 09:43 Uhr
 108
 

ICE: Fünf Verletzte weil dieser zu schnell fuhr

Der ICE 91 Prinz Eugen ist am vergangenen Samstag nur knapp einer Katastrophe entgangen, als dieser mit 100 km/h statt erlaubten 80 km/h über eine Weiche fuhr, bei dieser Aktion wurden fünf Menschen leicht verletzt.

Der Zug der mit ca. 150 Passagieren unterwegs war, sollte auf einem Gleis einen Güterzug überholen, als dieser zu schnell fahrend auf das Gegengleis kam. Der Gleiswechselbetrieb wurde vorläufig eingestellt, bis die Auswertungen dieses Vorfalles geklärt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HaraldM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, ICE
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?