19.11.01 07:20 Uhr
 50
 

Bewiesen: Arme Kinder sind weniger intelligent und weniger gebildet

Eine amerikanische Studie zeigt, dass Kinder aus armer Herkunft doch nicht so intelligent sind wie gleichaltrige Kinder mit wohlhabenderen Eltern. Außerdem sind sie rhetorisch weniger begabt und haben weniger soziale Kontakte.

Vier Jahre wurde der Bildungsfortschritt von 1200 Kindern analysiert.

Verblüffend: Wenn sich der finanzielle Stand einer armen Familie während der Studie sich unwesentlich verbessert hat, stiegen die Chancen für die Kinder rapide an. Verbesserungen in Mittelstandsfamilien hatten keine Auswirkungen.


WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Intelligenz, Arme
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?