19.11.01 00:27 Uhr
 88
 

Eklat in Rumänien: Rapid Bukarest zieht Team zurück

Skandal im rumänischen Fußball: Im Spiel Rapid Bukarest gegen FC Brasov zog der Tabellenzweite Rapid sein Team vom grünen Rasen ab. Grund dafür war eine angeblich falsche Schiedsrichterentscheidung.

In der 5. Minute der Verlängerung entschied Trainer Viorel Hizo, dass die Mannschaft nicht mehr weiterspielt, da der Unparteiische einen Elfmeter nicht gegeben hat.

'Dies war die einzige Möglichkeit, Europa zu zeigen, wie wir bestohlen wurden', sagte Gheorghe Copos, Mehrheitsaktionär des Vereins. Diese ungewöhnliche Aktion ist bisher einmalig in Rumänien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team, Eklat, Rumänien
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Karriereende für Zlatan Ibrahimovic droht: "Aufgeben ist keine Option"
England kürt N´Golo Kanté zum Fußballer des Jahres



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rasenmäher gegen Wiese - wer gewinnt?
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?