19.11.01 00:27 Uhr
 88
 

Eklat in Rumänien: Rapid Bukarest zieht Team zurück

Skandal im rumänischen Fußball: Im Spiel Rapid Bukarest gegen FC Brasov zog der Tabellenzweite Rapid sein Team vom grünen Rasen ab. Grund dafür war eine angeblich falsche Schiedsrichterentscheidung.

In der 5. Minute der Verlängerung entschied Trainer Viorel Hizo, dass die Mannschaft nicht mehr weiterspielt, da der Unparteiische einen Elfmeter nicht gegeben hat.

'Dies war die einzige Möglichkeit, Europa zu zeigen, wie wir bestohlen wurden', sagte Gheorghe Copos, Mehrheitsaktionär des Vereins. Diese ungewöhnliche Aktion ist bisher einmalig in Rumänien.


WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team, Eklat, Rumänien
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?