18.11.01 20:40 Uhr
 1.482
 

Abgerichtete Wespen im Kampf gegen den Terrorismus

Bei Laborversuchen haben Wissenschaftler vom Institut für Ökologie in Maarssen (Holland) einen Weg gefunden, Wespen hinsichtlich der Aufspürung von explosivem Material sowie Drogen zu konditionieren.

So könnten die Insekten, deren 'Antennen' weitaus sensibler auf verdächtige Substanzen reagieren als jede Hundenase, binnen einer Stunde durch Nahrungszugabe abgerichtet werden.

Im Vergleich zu 'Schnüffel'-Hunden, deren Abrichtung nach einem langwierigen Training verlangt, stellen Wespen eine simplere und weit günstigere Möglichkeit im Kampf gegen Terrorismus und Drogen dar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Terror, Kampf, Terrorismus
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?