18.11.01 16:35 Uhr
 17
 

Brandsätze geworfen - Mehr als 100 Menschen in Lebensgefahr - Nun Prozess

Neun Jahre nach dem ausländerfeindlichen Anschlag auf das Wohnheim in Lichtenhagen/Rostock beginnt nun der Prozess gegen die Täter.

Diese müssen sich nun wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Es sind drei Männer im Alter von 26 bis 28 Jahren angeklagt. Ein vierter Mann wurde auch angeklagt, aber sein Verbrechen, Landfriedensbruch, ist verjährt.

1992 hatten diese vier Männer ein Wohnheim, in dem größtenteils Vietnamesen wohnten, mit Brandsätzen attackiert. Das Haus fing an zu brennen. Es schwebten mehr als 100 Menschen in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pensi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Mensch, Prozess, Brand, 100, Lebensgefahr, Brandsatz
Quelle: aktuelles.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?