18.11.01 14:27 Uhr
 123
 

Entkoffeinierter Kaffee verdoppelt das Arthritis-Risiko

Laut einer Studie der Universität Birmingham verdoppelt entkoffeinierter Kaffee das Risiko an Arthritis, einer chronischen Gelenkentzündung, zu erkranken.
Der Genuß von nur vier Tassen pro Tag kann diese Wirkung bei Frauen haben.

Grund dafür sind vermutlich die enthaltenen Lösungsmittel.

Dagegen läßt sich das Risiko dieser Erkrankung bei mehr als drei Tassen Tee pro Tag um mehr als die Hälfte reduzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Risiko, Kaffee, Arthritis
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?