18.11.01 14:27 Uhr
 123
 

Entkoffeinierter Kaffee verdoppelt das Arthritis-Risiko

Laut einer Studie der Universität Birmingham verdoppelt entkoffeinierter Kaffee das Risiko an Arthritis, einer chronischen Gelenkentzündung, zu erkranken.
Der Genuß von nur vier Tassen pro Tag kann diese Wirkung bei Frauen haben.

Grund dafür sind vermutlich die enthaltenen Lösungsmittel.

Dagegen läßt sich das Risiko dieser Erkrankung bei mehr als drei Tassen Tee pro Tag um mehr als die Hälfte reduzieren.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Risiko, Kaffee, Arthritis
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?