18.11.01 13:32 Uhr
 58
 

Schill-Partei künftig auch in anderen Bundesländern?

Ginge es nach der Partei Rechtsstaatlicher Offensive werde man in Zukunft auch ausserhalb Hamburgs politisch Fuß fassen. 'Absolute Priorität genießt Sachsen-Anhalt, wo Mitte April gewählt wird», so ein Sprecher der Schill-Partei.

Seit dem Wahlerfolg in Hamburg werde man mit Anfragen aus anderen Bundesländern überflutet. Was der Partei jedoch wichtig ist: Man wolle keine Mitglieder der Republikaner und NPD sowie keine früheren Mitglieder der Stasi in der Partei haben.

Man fokussiere sich auf die neuen Bundesländer wie Sachsen-Anhalt, Meckelnburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein jedoch auch auf Niedersachen. Mit angepassten Parteiprogrammen wolle man bei den Wahlen antreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei
Quelle: www.stimme.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Türkei und Iran bekennen sich zu politisch isoliertem Emirat Katar
Union empört über Martin Schulz: Angela Merkel verübe "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Zwölfjähriger setzt Haus der Großeltern bei Unkrautvernichtung in Brand
Istanbul: Homosexuellen-Parade von Polizei mit Tränengas verhindert
Hochhausbrand in London: Versicherer warnte kurz zuvor Regierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?