18.11.01 13:27 Uhr
 940
 

Diebstahl in Afghanistan: Zweimal Verwarnung und dann ist die Hand ab

Islamische Gesetze gelten auch im derzeitigen Krisengebiet Afghanistan und die Nordallianz wird diese auch durchsetzen. Allerdings anders und 'einfühlsamer' als die Taliban es taten, so der Außenminister Abdullah Abdullah.

Die Gesetze besagen: Begeht jemand Diebstahl egal welcher Art, so wird er zweimal verwarnt, beim dritten Diebstahl ist die Hand ab. Diese Tat kam in letzter Zeit aber nicht mehr oft vor, Auspeitschungen für Drogenhändler kamen öfters vor.

Die Provisorische Haupstadt Afghanistans ist zur Zeit Chwadscha Bahauddin.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Diebstahl, Hand, Verwarnung
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?