18.11.01 13:13 Uhr
 38
 

Friedensgipfel in Assisi: Der Papst lädt ein

Die Vertreter der Weltreligionen sind von Papst Johannes Paul II. nach Assisi eingeladen worden. Dort will er mit den Religionsführern über die 'Überwindung der Gegensätze für einen echten Frieden' sprechen.

Der Papst betonte, dass besonders Christen und Moslems ihre Konflikte beseitigen müssen. Religiöse Kriege darf es nicht mehr geben, so der Papst heute bei seinem Angelusgebet auf dem Petersplatz in Rom.

Das Treffen ist für den 24. Januar angesetzt. Das Oberhaupt der katholischen Kirche will damit ein Zeichen setzen, um der Menschheit in der derzeitigen Situation Hoffnung zu geben.


WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Frieden, Friede
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?