18.11.01 12:56 Uhr
 189
 

Babylon auf der Spur - einzigartiger Fund von Archäologen

Ein Team von Archäologen, unter österreichischer Führung, untersuchte in der Nähe von Bagdad, dem antiken Babylon, ein südlich gelegenes Grab.

In dem Grab fanden die Archäologen neben verschiedenen Gefäßen und einem steinernen Siegel auch eine als einzigartig bezeichnete Miniaturmaske. Die Maske dürfte aus Silber bestanden haben und lag auf einem reichlich bemalten Tablett.



Das Grab dürfte aus einer Zeit zwischen 1000 und 500 v. Chr. stammen, der sogenannten neubabylonischen Epoche. Das Grab liegt in der Stadt Borsippa, wo bereits seit 1980 Ausgrabungen gemacht werden.