18.11.01 12:10 Uhr
 7
 

Fusion der mitteldeutschen Stromgiganten findet nicht statt

Der Riesenkonzern aus Envia, Meag und den Stadtwerken Leipzig wird es in absehbarer Zeit nicht geben. Leipzig geht den Weg des RWE-Konzeptes nicht mit.

Es sollte ein Groß-Stadtwerk entstehen. Jetzt wollen Envia und Meag eine Zweiergruppe aufbauen.

Regionale Arbeitsplätze sollen auf alle Fälle erhalten bleiben.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Strom, Fusion
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?