18.11.01 08:43 Uhr
 15
 

Aus für Deutsch-Polnisches Handelszentrum

Auf 5500 Quadratmetern sollte in Berlin ein Deutsch-Polnisches Handelszentrum entstehen. Der Senat unterstützte dieses Projekt, das 70 Firmen und einem Hotel ein Zuhause geben sollte.

Leider gibt es nun keine Reaktion von polnischer Seite. Sie haben weder ein Finanzierungs- noch Bebauungskonzept vorgelegt.

Jetzt wird für die Fläche ein neuer Investor gesucht.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aus, Handel
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
CSU-Spitzen veräppeln SPD als "Krabbelgruppe" und nennen KoKo ein "No-Go"
US-Außenminister möchte ohne Vorbedingungen mit Nordkorea sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?