18.11.01 08:31 Uhr
 771
 

Formel 1: Renault entwickelt revolutionären Motor für 2002

Wie vor kurzem bekannt wurde, will der Formel-1-Rennstall Benetton-Renault im kommenden Jahr mit einem neuen revolutionären Motor an den Start gehen.

So entwickelt Renault in diesem Jahr einen Motor mit einem Zylinderkopföffnungswinkel von 111 Grad. Vergleicht man diesen mit der Konkurrenz, die es gerade zu 72 bis 90 Grad bringt, so ist dieser Motor eine echte Neuheit.

Zum anderen will man die Nockenwelle durch Elektromagneten ersetzen. Dies soll den Motor leichter machen.
Allerdings ist der F1-Bolide noch sehr verschleißanfällig. So konnte der Wagen keine Renndistanz mit der neuen Technologie überstehen.


ANZEIGE  
WebReporter: SecuriTY
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?