18.11.01 06:19 Uhr
 127
 

"The Art of the Motorcycle" bricht Guggenheim-Rekorde

Die von der BMW-AG unterstützte Idee von Thomas Krens, dem Chef der Guggenheim Foundation, 125 Motorräder repräsentativ für die technische und ästhetische Entwicklung im Motorradbau auszustellen, hat sich als Puplikumsmagnet erwiesen.

„The Art of the Motorcycle“, das Motorrad als Kunstgegenstand seit Perreauxs 1868er Dampffahrrad zog bereits 1998 300.000 Besucher ins New Yorker Guggenheim-Museum, 700.000 erfreuten sich anschließend in Bilbao an den Meilensteinen des Motorradbaus.

Begriffe aus dem jeweiligen Zeitgeschehen werden nun bis Herbst 2002 in der von F.O.Gehry designten Guggenheim-Zweigstelle im Venetian-Hotel Las Vegas kombiniert mit einer 1922er Megola, Indians, den Easy Rider Harleys oder der BMW R32 präsentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rekord, Motor, Art
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?