18.11.01 00:04 Uhr
 585
 

Immer mehr deutsche Kinder schnüffeln sich tot

Viele Jugendliche sind in diesem Jahr bereits ihrer Schnüffelsucht zum Opfer gefallen. Die Jugendlichen inhalieren Butangas, um für ein paar Augenblicke high zu sein. Das Gas wirkt schnell und bewirkt beim Konsumenten ein Gefühl der Erhabenheit.

Diese Woche sind zwei Jugendliche, jeweils im Alter von 14 und 15 Jahren, an den Nebenwirkungen des Gases gestorben. Zu den Nebenwirkungen gehören Gleichgewichtsstörungen, Halluzinationen und Herzrhythmusstörungen.

Im schlimmsten Fall kommt es zum Atemstillstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingRandy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Tod
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?