17.11.01 17:30 Uhr
 44
 

Sportfan blockierte Flughafenbetrieb - Man hielt ihn für einen Terroristen

Ein Sportfan aus den USA hat für Stunden den Flughafen Atlanta lahmgelegt. Er ist durch eine Sicherheitskontrolle des Flughafens gerannt und man dachte sofort, dass es ein Terrorist ist.

Über drei Stunden wurde der Flugverkehr unterbunden. Die Passagiere wurden alle sofort in Sicherheit gebracht. Bis man herausfand, dass der 32-jährige Sportfan seine Kameratasche bei der Sicherheitskontrolle vergessen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sport, Terror, Flughafen, Terrorist
Quelle: www.morgennews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?