17.11.01 16:51 Uhr
 802
 

Studie: Handy im Auto wirkt wie 0,5 Promille Alkohol im Blut

Eine an der Uni Innsbruck geführte Studie hat gezeigt, dass ein Handy im Auto auf den Fahrer wie ein Alkohol-Gehalt von 0,5 Promille im Blut wirkt. Die Testpersonen mussten in einem Fahrsimulator sitzen und dabei telefonieren.

Es zeigte sich eine stark eingeschränkte Reaktionsschnelle. Besonders das Fahren eines Autos erfordert ein hohes Potenzial an Aufmerksamkeit. Es kommen so viele Faktoren zusammen, die beachtet werden müssen.

Vor allem das Sehfeld des Fahrers leidet unter dem Telefonieren. So ensteht eine Sehleistung wie bei einer Person unter Alkoholeinfluss. Einziger Unterschied ist, dass ein Fahrer, der telefoniert, bei einer Stresssituation meist 'richtig' reagiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Studie, Handy, Promi, Alkohol, Promille, Blut
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?