17.11.01 16:03 Uhr
 1.251
 

Befreite Taliban-Geisel erzählt: Peiniger gafften - blutig geschlagen

Heather Mercer (24) saß 103 Tage lang in der Geiselhaft der Taliban. Sie gehört zu der Gruppe der christlichen Geiseln. Jetzt erzählt sie von den Dingen, die während dieser Zeit geschehen sind.


Mercer erzählt, dass sie die Schreie, die ständig durch das Gefängnis drangen, nie vergessen wird. Frauen wurden SO lange geschlagen 'bis ihre Haut in blutigen Fetzen herunterhing. Ihr Vergehen war, dass sie ihre gewalttätigen Männer verlassen hatten'.

Acht Geiseln wurden zusammen in eine kleine Zelle gepfercht. Es gab keinen Strom, man war ohne Wasser und Toilette. Die Aufseher des Gefängnisses gafften die Inhaftierten an wie 'Affen im Zoo', so Mercer. Ihre Befreiung war eine Erlösung.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Taliban, Geisel, blutig, Peiniger
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?