17.11.01 11:29 Uhr
 232
 

Die neue "Star Trek"-Serie ist patriotisch und maskulin

In einer aktuellen Kritik zu dem 'Enterprise'-Pilotfilm 'Broken Bow' wurde dieser als patriotischer als alle anderen 'Star Trek'-Pilotfilme bezeichnet. Ferner soll 'Broken Bow' durch die Anwesendheit von Captain Archer maskulin und aggressiv wirken.

Der Reviewer zeigt sich nicht besonders begeistert von der Richtung, die das 'Star Trek'-Franchise nun einschlägt und schreibt, dass noch nie eine 'Star Trek'-Serie sich so weit von den Qualitäten und dem Feeling von TNG entfernt hat.

Warum 'Star Trek' wieder zu der harten und trivialen Sciencefiction zurückkehrt, von der sich das Franchise entfernt hat, bleibt ihm ein Rätsel - offensichtlich, so glaubt er, haben alle modernen Sciencefiction-Serien so zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: voyagercenter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Serie, Star Trek
Quelle: www.voyager-center.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?