17.11.01 06:42 Uhr
 42
 

Warum man Menschen in Großbritannien klonen darf

SN berichtete von der Möglichkeit Menschen in Großbritannien zu klonen, dies ist aber nur durch Umwege und eine Gesetzeslücke möglich. Der 'Human Fertilisation and Embryology Act' verbietet das therapeutische nicht aber das reproduktive Klonen.

Die Wissenschaftler dürfen mit embryonalen Stammzellen, die bis zu 14 Tage alt sein können, arbeiten, jedoch nicht mit Embryos. Laut Gesetz ist ein aus Stammzellen entstehender Organismus kein Embryo 'dessen Befruchtung abgeschlossen ist'.

Verwendet man nun diesen Embryo, der kein 'lebendiger menschlicher Embryo' ist, so ist Klonen kein Verstoss gegen das Gesetz, laut Richterbeschluss. Man wirft der Regierung vor das Gesetz so formuliert zu haben um ein Verbot des Klonens zu umgehen.


WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Großbritannien
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?